7. Febr. 2014 – zum heutigen Evangelium

7. Febr. 2014 – zum heutigen Evangelium

Mk 6,18  Denn Johannes hatte zu Herodes gesagt: Du hattest nicht das Recht, die Frau deines Bruders zur Frau zu nehmen.
19 Herodias verzieh ihm das nicht und wollte in töten lassen.
Mundtot machen.
In der im heutigen Evangelium beschriebenen Weise wird es wohl bei uns nicht mehr geben.
Die Neigung und das Verlangen jemanden mundtot zu machen, ist aber nach wie vor gegenwärtig.
Dies geschieht oft sehr subtil, denn man will dies nicht eingestehen. Es gibt aber Meinungen, die man nicht hören will.
Echtes Hinhören ist notwendig. Hinhören auf Gott, was bei ihm recht ist und Hinhören auf den Menschen, um ihn zu verstehen.
Zum echten Hinhören dürfen wir um den Geist der Weisheit und der Einsicht bitten. Der Geist hilft uns zu verstehen, richtig einzuschätzen und schließlich etwas zu verändern, vor allem an sich selbst. Dabei wird sich auch in unserer Umgebung etwas verändern. Gott verändert mit seinem Geist mit Weisheit und Liebe, dass lässt und zuversichtlich sein, dass es gut weitergeht.


Die Kommentare sind geschlossen.